Die Fußball WM 2018 und die deutsche Nationalmannschaft

Die Fußball WM 2018 und die deutsche Nationalmannschaft

Nach dem Triumpf in Brasilien reist „die Mannschaft“ nach Russland zur Mission Titelverteidigung. In der Vorrunde trifft das DFB Team auf die Auswahlmannschaften aus Mexico, Schweden und Südkorea. Damit ist Trainer und Spieler von Anfang an gewarnt, denn es darf sich kein Ausrutscher erlaubt werden, es gilt volle Konzentration von Beginn. Bekannt als Turniermannschaft wird sich das Team zudem weiter steigern können.

Im neuen Luzhniki Stadium in Moskau findet das WM-Eröffnungsspiel und das WM-Finale statt (Foto Shutterstock)
WM 2018 Termine: Wann findet die Fußball WM 2018 in Russland statt?

In Russland wird man in der Zeit 14. Juni 2018 bis zum 15. Juli 2018 die Fußball WM 2018 austragen. Die Qualifikation läuft bis zum Herbst 2017, die Gruppen-Auslosung wird am 01.Dezember 2017 in Moskau stattfinden.

Quelle: https://www.fussball-wm-2018.com/

Die WM Trikots 2018

Bei dem Heimtrikot setzt die Nationalmannschaft auf den Hersteller adidas. Das WM Trikot 2018 greift auf ein schlichtes Design im traditionellen weiß mit schwarzen Applikationen. Der auffällige Brustring erinnert an das WM Trikot von 1990, als die deutsche Nationalmannschaft den Weltmeisterpokal in den Himmel heben durfte. Die abgestuften schwarztöne vermitteln dabei die schwarz-gold-roten Brustring von 1990. Dazu tragen die Spieler klassisch eintönige schwarze Hosen und weiße Stutzen.

 

Des Weiteren hat es einen dezenten Kragen in schwarz abgesetzt. Auch Rückennummern und Spielernamen sind in Schwarz bewusst einfach gehalten.

Das neue DFB Trikot Away 2018 von adidas.
Das neue DFB Trikot Away 2018 von adidas.

Neben dem 4. Stern, für vier Weltmeistertitel, darf der amtierende Weltmeister auch das FIFA Badge in Gold auf der Mitte des Brustrings tragen.

Auch das Auswärtstrikot wird von Adidas erstellt. Es erinnert an die erfolgreichen 80er Jahre, als die Nationalmannschaft auch häufig grüne Ausweichtrikots trug. Im Gegensatz zum Heimtrikot hat das grüne Trikot keinen Brustring. Das verspielte Muster wirkt mit dem giftigen Grün angriffslustig – so wie das DFB Team, schnell und treffsicher. Die restlichen Aufdrucke wie Logo, Nummern und Streifen sind in Weiß gehalten und bilden so einen guten Kontrast. Leider ist mehr noch nicht bekannt.

Das neue Deutschland Trikot 2018 von adidas vorgestellt von Toni Kroos, Mesut Özil und Mats Hummels (Copyright adidas)
Das neue Deutschland Trikot 2018 von adidas vorgestellt von Toni Kroos, Mesut Özil und Mats Hummels (Copyright adidas)

Der Trainer und das Team

Jogi Löw geht mit seiner Mannschaft in das 6. große Turnier mit dem Ziel Titelverteidigung. Die Mannschaft hat durch die gemeinsamen Jahre ein Wir-Gefühl entwickelt und das zeichnet die Mannschaft aus. Die mannschaftliche Geschlossenheit kann man sowohl auf, als auch neben dem Platz spüren. Dazu tragen die Trainer und Betreuer mit ihrer offenen Art bei und hat sich so den Respekt der Fans verdient und kann so in Ruhe arbeiten.

Auf dem Platz ist das Team nicht immer den Geniestreich des Einzelspielers angewiesen. Hier gibt der Trainer einen Matchplan aus, der Kombination über alle Stationen, von Abwehr bis Angriff, vorsieht um zielgerichtet Torabschlüsse zu erreichen.

Die Kernspieler

Das Team besitzt herausragende Fußballspieler in Personen wie Mesut Özil und Toni Kross, knallharte Arbeiter wie Sami Khedira und Führungsspieler wie Mats Hummels oder Manuel Neuer. Das ganze Team ist in der breite so gut aufgestellt, dass einzelne Ausfälle leicht ersetzt werden können.

Seit Jahren muss sich das DFB Team keine Gedanken um die Torhüterposition machen. Manuel Neuer ist ein Rückhalt und absolut gesetzt. Sollte er jedoch ausfallen wird Löw eine schwierige Entscheidung treffen müssen und zwischen Ralf Fährmann, Kevin Trapp und Marc-André ter Stegen entscheiden. Jeder dieser Torhüter hat Stärken und Schwächen, wird seine Sache aber gut machen.

Besonders auf die eingespielte Abwehr kann sich Joachim Löw verlassen. Hier dürfte es mit Joshua Kimmich, Mats Hummels, Jerome Boateng und Jonas Hector klare Favoriten für eine 4er Kette geben. Diese Spieler befinden sich während dem Turnier in ihrer absoluten Höhepunkt der Karriere. Nur wenige Mannschaften können hier qualitativ mithalten.

Im Mittelfeld hat der Bundestrainer die Qual der Wahl und kann aus einem breiten Pool an Spielern zurückgreifen und sich dem Spielstil der Gegner anpassen. Neben verdienten Spielern, gibt es hier mit Leon Gorezka oder Leroy Sane schon junge internationale Topspieler die jederzeit einspringen können.

Talente und erweiterter Kader

Natürlich ist es auch Jogi Löws Philosophie junge Spieler mit zu dem Turnier zu nehmen um den Grundstein für die weitere Zukunft zu legen. Aufstrebende junge Spieler, die in den U-Mannschaften und der Bundesliga bereits ihr Können gezeigt haben, können sich daher große Hoffnung machen einen der begehrten Plätze zu bekommen. Ihr vorrangiges Ziel sollte vor allem das Kennenlernen sein, denn ihnen gehört die Zukunft.

Besondere Außenseiterchancen haben z.B. Max Meyer von Schalke 04, der in seinem jungen Alter schon eine große internationale Club Erfahrung mitbringt. Amin Younis konnte beim Sieg des Confederation Cup überzeugen und gilt daher als eine alternative.

In der Abwehr werden neben den Etablierten, junge Spieler wie Jonathan Tah ihre Chance bekommen. Den Sprung vom Talent zum wichtigen Torschützen hat Timo Werner bereits vollzogen und wird in unterschiedlichen Systemen bereits als Stürmer Nummer 1 genannt. Und das noch vor erfahreneren Spielern wie Sandro Wagner.